Über das Wesen der Seele in der Sāṃkhya-Kārika des Īśvarakṛṣṇa

Was ist das Wesen der Seele in der klassischen Sāṃkhya-Yoga Philosophie?

Wie wird die Existenz der Seele in der Sāṃkhya-Yoga Philosophie bewiesen?

Wie ist das Verhältnis der Seele zu den Organen und dem Leib?

Wie ist das Verhältnis der Seele zum Handeln?

Was ist die Aufgabe der Seele?

Die Antwort auf diese Fragen habe wurden Īśvarakṛṣṇas Sāṃkhyakārikā (Vers 11-21) inkl. dem Sāṃkhyatattvakaumudī Kommentar von Vācaspati Miśra entnommen. Die Sāṃkha-Philosophie bildet die metaphysische Grundlage, die Theorie für die Praxisanleitung, die in Patañjali Yogasūtra niedergeschrieben wurde.

Interview mit James Mallinson und Mark Singleton über ihr Buch "Roots of Yoga" @NYSL

Hier möchte ich ein spannendes und informatives Interview mit James Mallinson und Mark Singleton teilen. Sie sprechen über ihr neues Buch "Roots of Yoga", dass erstmals eine Vielzahl von bekannten aber vor allem sehr unbekannten Passagen von Yoga-Quelltexten zusammenstellt.

Einblicke ins Kiraṇatantra

Das Kiraṇatantra, auch bekannt als Kiraṇāgama(tantra) stammt aus dem 10. Jh. oder früher und gehört zu den frühen Werken des Śaiva Siddhānta. Es gehörte zu wichtigen Schriften dieser Tradition und wurde sowohl in Südindien als auch in Nepal rezipiert. Hier wird es unter den 28 Śaivāgamas aufgeführt. Es beinhaltet insgesamt 64 Kapitel. Kapitel 58 handelt insbesondere von Yoga. Im Folgenden findet sich ein Link mit der Übersetzung von Dr. Dominik Goodall von diesem Kapitel.

http://hyp.soas.ac.uk/wp-content/uploads/2017/06/Goodall_transKir58.pdf

Ich wünsche viel Freude beim Lesen.